Sie sind hier: Barrierefreiheit / Zugänglichkeitsrichtlinien
22-04-2017

Zugänglichkeitsrichtlinien für Web-Inhalte

Zugänglichkeitsrichtlinien gemäß W3C

Gemäß der "Web Content Accessibility Guidelines 1.0" vom 5. Mai 1999 sollen Web-Inhalte für alle Menschen gleich gut zugänglich sein.

Dabei wird nicht zwischen Web-Inhalten für Behinderte oder Nicht-Behinderte Menschen unterschieden - Ziel ist es, dass alle Web-Inhalte gleichermaßen für alle Menschen zugänglich und verständlich sind.

Im Sinne der Zugänglichkeit bedeutet das:

  • zugänglich für Vorlesesoftware (und Suchmaschinen)
  • bedienbar nur mit Maus oder nur mit Tastatur
  • Web-Inhalte sind leicht navigierbar
  • vergrößerbar und auch in großer Auflösung noch gut lesbar
  • Bilder sind auch in Textform deutlich und verständlich beschrieben

Im Sinner der Verständlichkeit bedeutet das:

  • Web-Inhalte sind in (deutscher) verständlicher Sprache
  • Fremdworte werden selten verwendet und erklärt
  • Die Bedienbarkeit der Web-Inhalte ist einfach und selbsterklärend
  • Abkürzungen werden selten verwendet und erklärt